Mittwoch, 16. Mai 2012

Fortuna Düsseldorf

Gerade gab es einen Beitrag zum Fortuna-Spiel im ZDF.
Gesprochen hat der Anwalt der Berliner Hertha.


Es wurden Bilder zusammen gezeigt, die nicht zusammen gehören.
Bengalos auf dem Spielfeld, geworfen von HERTHA-FANS!!! nicht von den Düsseldorfern.
Gesprochen wurde von gewaltbereiten Fans, die das Spielfeld stürmten...
SO EIN QUATSCH!!! Dass sie vor Spielende auf das Feld stürmten, war zwar STROHDOOF, aber sie wollten nur feiern!! Und von Todesangst hat der Anwalt gesprochen - man kann das auch alles dramatisieren...
Keine Frage, der kleine Teil Düsseldorfer Fans hat sich GRÜNDLICH daneben benommen und wenn das Image des Vereins jetzt eine Kitsche hat, ist das DIESEN Fans zuzuschreiben.


Aber dieser Bericht im ZDF ist Stimmungsmache - da war sogar von "Blutbad verhindern" die Rede.


Erschreckend finde ich, dass Berichterstattung die Realität so verzerren kann.
Wo und wann wird das wohl noch so gemacht?


In diesem Fall habe ich die Realität gesehen.
Aber bei 99% der Fernsehberichte, Nachrichten, Reportagen, Zeitungsartikeln... bin ich nicht dabei.
Was kann man noch glauben??
Ist das nicht auch eine Art von Zensur?


So, das musste jetzt raus...




Kommentare:

frau burow hat gesagt…

ich habe mich auch heute morgen über die blöde moderatorin bei sat1 frühstücksfernsehen geärgert. die hat keinerlei ahnung von fußball und schimpft über die fortuna. dabei waren es die berliner fans, die so aggressiv waren.
lg, andrea

Frank hat gesagt…

Ich war im Stadion und kann nur sagen: Du hast Recht. Aber sowas von...