Montag, 7. Mai 2012

Der relative Einfluss situationaler und dispositionaler Variablen...


...so lautet der Titel einer Studie, die 1970 von den Wissenschaftlern Darley und Batson
durchgeführt wurde um Hilfeverhalten von Personen
vorhersagen zu können (vereinfacht gesagt)
und gehört zum Modul Sozialpsychologie.


Wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt,
komme ich weder zum bloggen noch zum Nähen...
ich stecke mit der Nase momentan gaaanz tief
in gleich ZWEI Modulen (Sozial- und
Entwicklungspsychologie), das heißt
(theoretisch) Vollzeitstudium mit 40 Wochenstunden...
hüstel... auf die komme ich natürlich nicht,
muss also auch mit weniger Einsatz gehen...


Nun ja, ich arbeitete vorhin an den Karteikarten für
diese spezielle Studie, die auf der Bibelstelle mit dem
barmherzigen Samariter basiert.

Damit ich mir so etwas gut merken kann, muss es schön
bunt sein, meine MindMaps verkaufe ich dann
später mal als Kunstwerke (hihi) ...
 Lea wollte wissen, was ich mache und ich habe
angefangen zu erzählen…
von der Bibelstelle, von dem Experiment…
weiter kam ich nicht, da meinte
Lukas schon
´hey, das Experiment kenne ich..`

HÄÄÄÄ???     Woher???…

(er kannte tatsächlich nicht nur den Namen sondern
erinnerte sich auch noch an den Versuchsaufbau...)

Wie sich herausstellte aus einer Quarks und Co Sendung
(übrigens von 2008!).

Hier ist der Link zu den Podcasts, dann Nr. 151 wählen,
viel Spaß beim gucken!!




Was würd´ ich ohne meinen Sohn bloß machen… :-)


Und lieber Herr ... und liebe Frau ... : 
geben Sie ihm doch eine X in Französisch
und Deutsch - damit kann ich gut leben,
viel wichtiger ist doch wohl die Allgemeinbildung – und da ist er fit, 
aber sowas von !
Und ich stolz auf ihn!


SO! das musste ich jetzt mal loswerden…

ich grüß´ euch!!!


1 Kommentar:

tante liesbet hat gesagt…

Wow- hört sich ja aufregend an :-) Trotzdem schön, mal wieder etwas von Dir zu hören!! Und wenn es die situationalen Variablen zulassen, trinken wir vielleicht mal einen Kaffee zusammen?
Ganz liebe Grüße,
Doris