Dienstag, 3. Mai 2011

wir haben "gesiebdruckt"...

... wie Tante Liesbet es nennt!



Die Dame in grün-blau-Tönen ziert nun ein weißes T-Shirt,
dieselbe in bunt kommt auf die Rückansicht
einer Jacke (hier hat die Schablone leider nicht gehaftet )
und das Einhorn (Schablone vom Stoffmarkt) musste
natürlich auf das Reitshirt. Und natürlich musste
überall Glitzer in Mengen drauf. 
Wer jetzt zu uns kommt, dem funkelt und blitzt es schon 
entgegen - und das liegt nicht an Meister Propper,
dem General, dem weißen Riesen oder wie sie alle heißen
(warum sind das alles eigentlich Männerfiguren??????)

Den Kopfhörer hat sich der Lieblingsmann genau so
bestellt: in Regenbogenfarben und schön "Disco-like", 
ruhig mit Glitzer.
Das trägt er dann übernächstes Wochenende zum
Arbeiten als DJ in der Düsseldorfer Altstadt,
um sich wenigstens optisch dem Eurovision Song Contest
ein wenig anzupassen. Musikalisch wird das wohl eher schwer...

Und ja, ich hab wieder mit dem Fotoprogramm
gespielt - macht aber auch echt Spaß!

Ich grüß euch,
Miri


EDIT:

So, das T-Shirt mit der grün-blauen Glitzerdame
habe ich gerade aus der Waschmaschine befreit:



ich hab´s auf linksgedreht gewaschen
und der Glitzer ist noch da wo er hingehört,
die Farbe fühlt sich nicht klebrig,
klumpig oder gummiartig an,
nur habe ich wohl nicht genügend fixiert -
der Hirschkopf ist weg :-( .
Zum Glück war der eh ganz hell,
fällt also nicht so auf.

1 Kommentar:

Josie hat gesagt…

So schööön....
Kann das eigentlich problemlos gewaschen werden,ohne dass sich da was löst?
Hatte nämlich mal was aufgebügelt und das war dann so gummiartig und hat mich überhaupt nicht überzeugt.Ist das hier genauso?
GLG
Elke