Montag, 15. März 2010

WELL...


...am Samstag fand bei uns ein

"Mörderisches Dinner"ZentriertFett

statt. Vor einiger Zeit hatte ich bei Lina davon gelesen
und fand das Ganze so interessant, dass wir
das auch mal ausprobieren wollten.
Also habe ich mir das Spiel besorgt,
die Rollen an liebe Freunde verteilt,
englische Kochbücher gewälzt,
Kostüme zusammengestellt und mich bemüht,
die passende Atmosphäre für eine Testamentseröffnung
eines Lords im Jahre 1951 zu schaffen.

Hier ein paar Bilder und die Menükarte:







(der "Schuss" war übrigens GIN!)





(Ich war gerade untröstlich - schöließlich war ich doch die Witwe des Verstorbenen)





Hier wurden schon wilde Vermutungen angestellt,
denn wirklich jeder (in seiner Rolle) war verdächtig
und hätte ein Mordmotiv gehabt.
Und zu guter Letzt:
wir haben den Täter aufgedeckt!
Und nein - ich verrate nicht, wer es war -
vielleicht hat ja noch jemand jetzt Lust bekommen
auf so eine Party!

Wir hatten jedenfalls alle viieeel Spaß
und das englische Essen ist viel
besser als sein Ruf, es hat
wirklich allen geschmeckt!
Wir freuen uns schon auf die nächste Party!
Danke liebe Lina für diesen Tipp!!
Liebe Grüße
Miriam

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Idee...und, war der Gärtner der Mörder???
Das finde ich so witzig, dass muss ich mir unbedingt merken.

LG, Sabine

linababe hat gesagt…

ui! das sieht aber auch gut aus!!
freut mich, dass ihr auch so viel spaß hattet!

wir haben am samstag wieder ein krimidinner....und bin noch auf der suche nach einer brünetten perücke. ;o)

liebe grüße, lina

Andrea hat gesagt…

Super die Idee! Spiel, Spannung und eine gutes Essen....da bekommt man richtig Lust das auch mal auszuprobieren.
GGLG Andrea